Haben wir uns nicht schonmal irgendwo gesehen?

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/schlaganfall

Gratis bloggen bei
myblog.de





Herzinfakt!

Schnell, schnell. Eilt euch. Sonst ist es bald vorbei. Und dann schaut ihr komisch. Ganz komisch. Wieso? Warum nur? Wer behauptet, solch unedles Gesetz allein vertreten zu können?

Ja, ich!

Herzinfakt mit 30! Herzinfakt mit 30!
25.1.08 00:02


Offenbarungen

Sind nichts anderes als leere Versprechungen. Bahnen sich an, stellen sich bereitwillig auf und wirken im Endeffekt nicht, wenn sie denn wirklich benötigt werden. Und warum das alles?
Ein zweites mal umkreist der Gedanke die wichtige Frage um im Umkehrschluss darauf aufmerksam zu werden, dass hier eine Metaebene in sich wirkt. Mit Ende in Sicht? Nein ...

Ich verlange eine Problemlösung. Eine, die uns alle betrifft. Zusammen wird das erschaffen, was schon lange hätte geschehen müssen. Die Spezies ist unrein und bereit, ihre Herrschaft zu beenden. Ich hoffe Tag für Tag, Stunde um Stunde. Es wird noch schlimmer werden.

Lass mich nicht zu lange warten ...

22.10.07 01:45


Man ist müde, erschöpft. Scheint Bauchweh oder ähnlichen Firlefanz zu haben. Is' aber trotzdem zufrieden. Gestern war ein Dreadful Shadows Konzert. Es scheint unvergesslich. Vielleicht, weil es das war. Müssen schöne Sachen schnell zuende gehen? Ich denke schon.
Schade ist, dass die Erinnerung ebenfalls verblasst. Es dauert Jahre, passiert aber. Nur das Gefühl bleibt, wenn man tief im Gedächtnis wühlt. Ganz tief.

13.10.07 01:01


"Wieviel Licht wirst Du noch atmen,
Wie weit werden mich die Strahlen führen?
Weil die Haut um Dich aus Glas ist.
Wage ich es nur im Traum, sie zu berühren.

Du weißt dass jedes Wort,
An einem dünnen Faden hängt.
Doch ahnst Du auch wie tief sich meine Seele,
Im Ozean deines Haars verfängt?

Wie ein Geheimnis,
Trage ich Dich schon in mir.
Jede Faser meines Körpers
Sehnt sich einzig und alleine nur nach dir.

Wie viel Zeit kannst Du dir nehmen,
Um der Wahrheit zuzuhören?
Wieviele Sätze willst Du sprechen,
Um die Hoffnung stets aufs neue zu beschwören?

In mir ist nichts mehr wie es war.
Zwar spürst Du mich,
doch bin ich unsichtbar.

Die stolzen Wellen treiben mich voran.
Ich schwimm' hinaus, so weit ich kann.
Den Abgrund unter dem Horizont vor mir.
Je tiefer ich in ihm versinke ...


... desto näher fühle ich mich dir."


5.10.07 13:22


Kann es sein, dass ich sieben Monate lang verhindert war?

Und wie das sein kann!

Schließlich ist die Sache mit der Lebenseinstellung keine einfache. Da nimmt man sich vor, einen alten Mann zu beschmutzen und endet auf dem Rollstuhlstrich. Hilflos ist man da. Völlig hilflos, sage ich.
Und das nicht nur, weil sich hier und da Zweige von den Bäumen richtung Hass strecken, die Spaß daran hätten, an fremdes Leder zu peitschen. Nein, nein - das ist tiefergehend.
Wäre auch ein Freund davon, mehr Musik zu spielen wenn Kinder dabei sind. Die werden leider automatisch lauter. Is' also unmöglich, in deren Gegenwart mit Knochen auf Stein zu schlagen. Mein Kopf schmerzt und der Tag an dem Publik wird was ich morgen getan habe, ist heute bereits ein verfluchter. Wirklich schlimm, die Zeit. Und so schnelllebig.
Lebt überhaupt noch jemand langsamer als ich und Du? Allerhöchstens der Kerl, der auf dem Fels wartet. Seit Jahrhunderten. Ihr wisst ja - dieser Symmetrische.

 

 

 

 

Filmzitat des Halbjahres: 


"- Sonne? Den hab' ich hier nicht langkommen sehen. Sicher, dass sich das nicht anders schreibt...?

 
- Man kann sich da nicht sicher sein, Gesichtspatrone!"

 

15.9.07 00:31


Vielleicht war es nicht besonders clever.

Ja, ja. Ob es so klug war, seinen Namen in den Schnee zu pinkeln? Fängt man einmal damit an, folgen meist auch Anschrift, Postleitzahl, Telefonnummer und Familienstammbaum.
Eine Kontaktanzeigenmarktlücke für die kalten Wintermonate. Wobei Frauen eventuell einige Schwierigkeiten haben werden, ein sauberes Schriftbild zu schaffen.
Im Notfall ist es ja auch möglich, einen unmenschlichen Haufen Kot zu bilden und die Daten im Anschluss damit zu vervollständigen. Es gibt immer einen Plan B ...

'B' ist übrigens der zweite Buchstabe des Alphabets. Dank ihm ist es uns möglich, per Buchstaben und Zahlen zu kommunizieren. Manchmal ist das erstaunlich. Aber das sind viele Sachen.

Beispielsweise die Feuerwehr. Noch schlimmer, wenn sie freiwillig ist. Manchmal tue ich so, als wäre ich ein geschmeidiger, hilfloser Kater, der sich beim Anblick einer großen Eiche verkalkulierte, nur um den Gefangenen zu miemen und im Anschluss daran von einem starken, bärtigen Feuerwehrrecken befreit zu werden.
Rot ist aber auch verdammt sexy.
Ach, wo wir von sexy sprechen, hab da 'ne hammerharte Newsmeldung im Portemonnaie. Rudolf Mooshammer ist doch nicht tot. Der war nur kurzzeitig eingeschlafen. Wer kennt das nicht? Sex mit einem Indianer und im nächsten Moment ein plötzlicher Sekundenschlaf. Ich finde, man sollte ihm verzeihen und eine zweite Chance gewähren.
Muss man aber nicht. Kommt auf den Typ Mensch an. Gibt ja welche, die sind sehr pingelig, wenn es um indianische Dörfer geht. Solange das keine bömischen Dörfer sind, isses ja auch egal.

 

Und nun, brandneu und garantiert evolutionär. Das Zitat des Monats Februar.

 

 

"15 Jahre! Hätte ich gewusst, dass es 15 Jahre sein würden, dann hätte ich mir ein dickeres Buch eingepackt." 

( Su doh aeh - nachdem er auch den letzten Lucky Luke Comic auswendig gelernt hatte. )

11.2.07 21:06


Wer ist nicht gern in einer großen Wurst gefangen?

War gestern der Fall. Da wollte ich doch einfach nur Dreck essen, und plötzlich war meine Seele gefangen in Wurst. Von innen musste ich mich herauswühlen. Zum Glück gab es unterwegs Kotwürmer, die ich erledigen konnte. Das hat meinem Level ganz und gar nicht geschadet. Vor 2 Tagen war ich noch ein Lvl. 3 Chara und heute bin ich Stufe 32. Echt nicht schlecht. Aber hab' auch noch nie so lange an einem Tag nur Kotwürmer besiegt.
Wurstwühl ist übrigens ein Killerspiel. Hat auch was von Counterstrike, so ein bisschen.
STIIIIRB! Ò_Ó <<< Tatsachenbericht.

 

 

 

 

 

Kennt schon jemand Heinz? Heinz ist groß, hat nur wenige Freunde und einen hochroten Kopf, wenn es ernst wird. Dann bäumt er sich auf und speiht seine Wut, so weit er kann. Und glaubt mir, der wird echt schnell wütend. Wenn er die Ulrike sieht zum Beispiel, die kann er gar nicht leiden. Und wenn Heinz wütend ist, fängt die Ulrike so schnell an zu schwitzen. Die hat ein ganz seltsames Entwässerungsverfahren. Das erinnert mich Tag für Tag an Nepomuk.

 

Ah, geil, hier. Foto von Heinz auf der Platte gefunden. Aber da war er grad' erst aufgestanden und sieht noch ein wenig zerzaust aus. Ich denke, solche Fotos sind auch erlaubt, nicht wahr? Schließlich hat jeder diese Erfahrung einst machen dürfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Photobucket - Video and Image Hosting

 

 

Das ist Heinz.

 

 

 

 

Bild von Ulrike kommt nächstes mal. Trinkt eigentlich schon jemand von euch Heuneckenkampf? Das ist ein altes Nazi-Gebräu. Besteht aus 0,2 Litern Glatze und einem Schuss Diskrepanz.
Müsst ihr mal probieren. Sehr lecker.

 

Wo ist eigentlich Jean Reno?

 

8.12.06 23:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung